ansbachlive.de - Vor Ort Live - 3. Mai 2015

Ansbach, Promenade

Aufnahme vom 6. Juni 2014


v.l.  OB Frau Carda Seidel,   1. Vorsitzende Frau Renate Sieber

ansbachlive.de - Vor Ort Live - 26. April 2015

Der 15. Ansbacher City-Lauf am 26. April 2015 startete mit dem Bambinilauf, gefolgt vom Schülerlauf beim Brücken-Center Ansbach.

Später folgte der 6.5 km und der 10 km Lauf mit Start am Martin-Luther-Platz Ansbach, mit dem Ziel BC.


In der Bildmitte, Emil Porzner, Sieger beim Bambinilauf

Herr Andreas Schmid, Geschäftsführer vom Brücken-Center Ansbach.

Um 15.00 Uhr ist Start.

Leicht anheben...


Hier ein Link zum Kaffee Streifzug:

Kaffee - ein Streifzug durch die Geschichte des Kaffees

Seit über 1000 Jahren wird Kaffee getrunken.

Der beliebte Wachmacher hat sich inzwischen zum globalen Kultgetränk entwickelt.

Er behauptet sogar die Nr. 2 als Welthandelsprodukt.

Zweieinhalb Milliarden Tassen werden täglich weltweit konsumiert.

In Deutschland bringt der Kaffeegenuss dem Staat jährlich mehrere Milliarden Euro in die Steuerkassen.

In meinem Vortrag werde ich über den Weg des Kaffees nach Europa berichten.

Gertraude Hilterhaus: Vortrag und Klavier

Jürgen Ziegler: Violine


Gertraude Hilterhaus, Vortrag und Klavier - Jürgen Ziegler, Violine



ansbachlive.de - Vor Ort Live - 19. April 2015

Im Durchgang des Ansbacher Rathauses fand am 19. April 2015 die Gedenkfeier für Robert Limpert statt, an dem Ort, wo er am 18. April vor 70 Jahren durch die Nazis erhängt wurde. Die Schüler der Klasse 9c vom Gymnasium Carolinum gestalteten die Feier mit Musik- und Wortbeiträgen, zum Gedenken an den ehemaligen Mitschüler Robert Limpert.

Mit Ansprachen von OB Carda Seidel, die Robert Limpert als ein Vorbild bezeichnete, Courage zu zeigen, den Schulleiter des Gymnasium Dr. Petrus Müller, sowie Dr. Frank Fätkenheuer wurde die Gedenkveranstaltung feierlich umrahmt.


Schüler vom Gymnasium Carolinum, der Klasse 9c

 Carda Seidel, OB der Stadt Ansbach

Schüler vom Carolinum, Dr. Frank Fätkenheuer, Dr. Petrus Müller

Am Mikro, Dr. Petrus Müller, Leiter des Gymnasium Carolinum

OB Carda Seidel


ansbachlive.de - Vor Ort Live - 17. April 2015

Hier ein Link zum Video-Clip: https://youtu.be/yBkBd5ntAro

Der Pausenhof der Friedrich-Güll-Schule Ansbach ist um eine Attraktion reicher.

Mit Spenden der Sparkassenstiftung, des Vereins zur Förderung der Friedrich-Güll-Schule und von Friedrich Hilterhaus konnte ein neues Spielgerät vor der Mädchenturnhalle finanziert werden. Auch der Fallschutzbereich wurde erneuert. Frau Bauer vom Bauamt Ansbach erklärte die Aufbauweise des Spielgerätes durch ihre Mitarbeiter vom Bauamt der Stadt Ansbach. Die Einweihung durch OB Carda Seidel erfolgte am 17. April 2015 in Anwesenheit von Werner Schmiedeler und Friedrich Hilterhaus. Die Schüler erfreuten sich an dem neuen Spielgerät, ebenso OB Carda Seidel.


v.l.Herr Friedrich Hilterhaus, Herr Rektor Stockert, Frau OB Carda Seidel, Herr Werner Schmiedeler, Frau Holz vom Förderverein Güllschule


ansbachlive.de - Vor Ort Live - 17. April 2015

Der "Ansbacher Holzweg" ist ein Projekt der Jungen Kunstschule Ansbach (JUKS ) in Kooperation mit dem Bund Naturschutz Ansbach und der Stadt Ansbach unter fachkundiger Begleitung der Landschaftsarchitektin Susanne Wolf.

Die Fachschüler der Berufsschule am Beckenweiher bauen momentan die Halterungen für Informationstafeln, die an den Stationen der Route  von der Stadt Ansbach aufgestellt werden.



ansbachlive.de - Vor Ort Live - 17. April 2015

Die seit Dezember 1976 bestehende Firma Kaiser Bürotechnik in Ansbach-Eyb, hat zur Hausmesse eingeladen. Der Betrieb mit seinen über 80 Mitarbeitern in Ansbach hat sich zu einem sehr erfolgreichen Büro- und Kommunikation Unternehmen entwickelt.


v.links - Mattias Seitz, 1. Bürgermeister der Stadt Windsbach - Hermann Kaiser, Bürotechnik


ansbachlive.de - Vor Ort Live - 11. April 2015

Hier ein Link zum Video:https://youtu.be/fV41MjfFbRk

Eine kulinarische Stadtführung mit Genuss und Tradition.

Von Herrn Holger Lang der weit über Ansbach hinaus als Stadtführer, sowie als Nachtwächter

bekannt ist, wurde die traditionelle Ansbacher Bratwurstführung für angemeldete Besucher

durchgeführt. Der Start war am Carl-Wilhelm-Friedrich Brunnen, am Johann-Sebastian-Bach-Platz.

Bei einem Rundgang durch die Altstadt von Ansbach machte die Gruppe an mehreren

historischen Plätzen der Gastronomietradition der Stadt Station und hörte den spannenden

Erklärungen von Holger Lang zu. Zum Abschluss der Führung kehrten die Gäste in die Fränkische Bratwurststube im Bürger Palais ein um gebratene oder saure Bratwürste zu genießen.

 

Teilnehmende Restaurants für weitere Führungen im Jahr 2015:

Bratwurst-Glöckle, Museumsstube und Birnbaum.

Auskunft und schriftliche Buchung:

Amt für Kultur und Touristik, Joh.-Seb.-Bach-Platz 1, 91522 Ansbach. 

Holger Lang